Aktuell

Immer informiert und am Puls der Zeit – das beschäftigt Europa und die Region.

Pariser Klimaschutzabkommen

Donnerstag, 14. September 2017, 13:00 Uhr

Die EU ist zu 42% von Wald bedeckt. Insgesamt nehmen unsere Bäume 10% der gesamten europäischen Treibhausgasemissionen auf. Wälder sind somit die Lunge Europas. In der gestern angenommenen Gesetzesvorlage unterstreichen wir im Europäischen Parlament diesen extrem wertvollen Beitrag, den unser Wald zur Bekämpfung des Klimawandels leistet.

Mir ist wichtig zu betonen, dass unsere Forstwirte natürlich aber auch die Gewinnung von Nutzholz im Blick haben. Eine gute Balance zwischen Klima und wirtschaftlicher Vernunft ist gefragt. Konkret haben wir eine Verordnung verabschiedet, die ein europäisches Verbuchungssystem von CO²-Emmissionen und -Aufnahmen in der Land- und Forstwirtschaft einführt. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Da sich andere Regionen dieser Erde ein Beispiel an uns nehmen werden, ist es besonders wichtig, dass wir ein glaubwürdiges und verlässliches System erstellen.

Als Parlamentsberichterstatter möchte ich ganz klar betonen, dass wir mit diesen Vorgaben die Mitgliedstaaten adressieren und ausdrücklich keine neuen Berichtspflichten für Land- und Forstwirte wollen. Vermutlich wird sich der EU-Rat (Vertreter der 28 Mitgliedstaaten) mit dem Dossier Mitte Oktober abschließend befassen, so dass wir Ende Oktober in Verhandlungen treten können. Idealerweise kann das Gesetzesvorhaben bereits Anfang 2018 in Kraft treten.       

Pressemitteilung des Europäischen Parlaments:

http://www.europarl.europa.eu/news/de/press-room/20170911IPR83506/klimaschutz-bindung-von-co2-durch-walder

Link zur Aussprache im Plenum:

http://www.europarl.europa.eu/ep-live/de/plenary/video?debate=1505153162756&streamingLanguage=de

Foto: EVP-Fraktion

Zurück

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir!