Aktuell

Immer informiert und am Puls der Zeit – das beschäftigt Europa und die Region.

EU-Naturschutzrichtlinien: Umsetzung verbessern!

Donnerstag, 16. November 2017, 14:26 Uhr

Diese Forderung war zentraler Inhalt der Plenardebatte "Ein Aktionsplan zu den Naturschutzrichtlinien der EU" am Dienstagabend. Am Mittwoch wurde erfreulicherweise mit sehr großer Mehrheit eine entsprechende Resolution zu dem Aktionsplan angenommen. Auch ich habe mich in der Debatte geäußert; zum einen, um auf die Notwendigkeit der Kommission hinzuweisen, weitere Leitlinien zur Auslegung des durch die Naturschutzrichtlinien gegebenen Gestaltungsspielraumes zu erarbeiten. Nur durch zusätzliche, konkrete Leitlinien kann die Umsetzung durch die Mitgliedstaaten verbessert werden. Zum anderen, um die Frage der Koexistenz zwischen Mensch und Tier, aber auch zwischen (Nutz-)Tier und (Wild-)Tier zu erörtern. Dabei erwähnte ich beispielhaft Wolf, Biber und Kormoran. Ich bin der Meinung, dass Koexistenz möglich ist, wenn die Mitgliedstaaten und Regionen politischen Willen zu einem guten Management von Wildtieren zeigen. Danach ist es die Aufgabe der Kommission, auf solche Impulse entsprechend zu reagieren. Positive Beispiele für regionales Management gibt es schon, bspw. bei unseren bayerischen Nachbarn und deren Umgang mit dem Biber.

Regelmäßigen Lesern meines Infobriefes wird aufgefallen sein, dass die Umsetzung der Naturschutzgesetzgebung ein politischer Dauerbrenner ist und mich seit Beginn meiner Arbeit als Europaabgeordneter begleitet. Ich werde auch weiter an der Thematik arbeiten, denn es bedarf der Anstrengung und Akzeptanz aller betroffenen Akteure für einen verbesserten Naturschutz und somit einer größeren Artenvielfalt.

Link zur Aussprache im Plenum:

http://www.europarl.europa.eu/ep-live/de/plenary/video?debate=1510693401211&streamingLanguage=de

Abgestimmter Entschließungstext:

http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P8-TA-2017-0441+0+DOC+XML+V0//DE&language=DE

Foto: EVP-Fraktion

Zurück

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir!