Aktuell

GAP-Annahme durch Europäisches Parlament

Verstärkte Umweltmaßnahmen - In Zukunft gehen 80% der Gelder an kleine und Familienbetriebe

Für Norbert Lins (Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses des Europäischen Parlaments) ist die heutige Annahme des Gesetzespakets zur zukünftigen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ein Erfolg für Landwirtschaft, Klima und Umwelt:

„Die neue Agrarpolitik wird ambitionierter und fairer und wird unsere Landwirtinnen und Landwirte mehr ins Zentrum stellen. Wir haben eine gute Balance aus Nachhaltigkeit, Ernährungssicherheit, Wettbewerbsfähigkeit und sozialer Gerechtigkeit gefunden. Dies ist die größte Agrarreform seit MacSharry 1992. Die neue GAP wird vor allem kleinere und Familienbetriebe fördern. Diese gerechtere Verteilung der Direktzahlungen war für mich ein Kernthema der Reform. Mit einer erstmalig verpflichtenden Umverteilung von 10% unterstützen wir jetzt gezielt Bäuerinnen und Bauern mit kleineren Höfen. Dadurch gehen in Zukunft über 80% der Zahlungen an Betriebe bis 250 ha – das ist ein großer Erfolg! Gerade der kleinstrukturierten Landwirtschaft in meiner Heimat Baden-Württemberg wird dies helfen."

2021-11-23 PM Norbert Lins MdEP - Gemeinsame Agrarpolitik - Annahme der GAP durch Europäisches Parlament.pdf (0,0 )

Zurück