Aktuell

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Bild: © Bettina Scriba.

Lins bleibt Abgeordneter des Europäischen Parlaments

Die Wahlergebnisse stehen fest, und ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die mir am gestrigen Sonntag bei der Europawahl über die Wahl der CDU-Liste Ihre Stimme gegeben haben.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Ich bleibe auch im Zeitraum von 2024 bis 2029 Ihr Abgeordneter des Europäischen Parlaments und vertrete dort unsere Region, die das gesamte Gebiet des Regierungsbezirks Tübingen umfasst.

In Deutschland war es die zehnte Direktwahl zum Europäischen Parlament und die CDU/CSU konnte sich laut dem vorläufigen amtlichen Ergebnis im Vergleich zum Jahr 2019 um 1,1 Prozent auf 30,0 Prozent steigern. Es bleibt weiterhin wichtig, die bürgerlich-konservative Mitte zu stärken, und ich sehe die CDU/CSU dabei auf einem guten Weg. Europaweit bleibt die Europäische Volkspartei (EVP), der CDU/CSU angehören, klar stärkste Kraft und erhält mit dem vorläufigen Wahlergebnis von 25,83 Prozent der Stimmen 186 Sitze im Europaparlament.

Die Parteien am rechten Rand konnten in ganz Europa deutlich zulegen, das ist leider auch in Deutschland der Fall. Doch es zeigt auch, wie unzufrieden die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland mit der Regierungskoalition sind. Die Europawahl 2024 war ganz eindeutig eine Klatsche für die Ampel. Dass die Ampelparteien in Berlin sehr deutlich an Zustimmung verlieren würden, zeichnete sich schon länger ab. Daher wirkt es fast realitätsverweigernd, wenn die Parteien mit den großen Verlusten am Wahlabend davon sprechen, man müsse das Ergebnis erst mal analysieren. Das Ergebnis zeigt unmissverständlich, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland und in Europa eine Politik wünschen, die sich an der Realität, den Gegebenheiten im eigenen Land und vor allem auch am Wählerwillen orientiert. Die Bürgerschaft will nicht bevormundet werden, daher halte ich zum Beispiel auch die Technologieoffenheit für extrem wichtig. Wir müssen die Bürgerinnen und Bürger dort abholen und mitnehmen, wo sie gerade stehen. Und ihnen keine ideologische Politik einer Minderheit aufzwängen.

Mein Dank gilt neben der Wählerschaft selbstverständlich auch allen Wahlhelferinnen und -helfern, den Kreisverbänden, meinen Teams in Brüssel und Weingarten und natürlich meiner Familie, die mich so engagiert unterstützt haben. Nach einem Wahlkampf, der durchgehend von einer sehr positiven Stimmung geprägt war, können wir alle bei der CDU stolz auf dieses gute Ergebnis sein. Nochmals vielen Dank.

Neben den Medien in Deutschland, die ausführlich über die Europawahl berichten, können Sie sich auf diesen offiziellen Websites einen Überblick über Zusammensetzung des Europäischen Parlaments verschaffen: https://results.elections.europa.eu/de/. Die prozentualen Wahlergebnisse und die Anzahl der Sitze sind hier aufgelistet: https://results.elections.europa.eu/de/wahlergebnisse/2024-2029/. Das Ergebnis für Deutschland kann hier abgerufen werden: https://results.elections.europa.eu/de/deutschland/.

 

Bild: © Markus Schwarze.

 

Zurück