Aktuell

Immer informiert und am Puls der Zeit – das beschäftigt Europa und die Region.

Gemeinsam Europa sicherer machen: Abgeordnete fordern eine schlagkräftigere EU-Außenpolitik

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 14:24 Uhr

Europa muss in der Außen- und Sicherheitspolitik handlungsfähiger werden. Dies hat das Europaparlament in seinem Jahresbericht über die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik gefordert. Unsere direkte Nachbarschaft ist heute fragiler und unbeständiger als jemals zuvor nach dem Ende des Kalten Krieges. In Zeiten von zwischenstaatlichen Auseinandersetzungen, Terrorismus, Cyberangriffen und Naturkatastrophen ist es an der Zeit, dass die EU ihr Schicksal in die eigenen Hände nimmt und ihre Rolle als souveräne politische und wirtschaftliche Macht wahrnimmt. Kein EU-Mitgliedstaat kann aus eigener Kraft effektiv auf die heutigen globalen Herausforderungen reagieren.

Die Abgeordneten forderten, dass die EU außenpolitisch verstärkt auf einen vernetzten Ansatz setzen sollte. Sie müsse die unterschiedlichen Instrumente der EU, insbesondere wirtschaftliche, entwicklungspolitische und militärische, noch besser bündeln und aufeinander abstimmen. Nur so kann der geopolitische Einfluss Europas und damit auch die Sicherheit des Kontinents gestärkt werden. Ein EU-Sicherheitsrat sowie die Beschlussfassung mit qualifizierter Mehrheit bei bestimmten außenpolitischen Fragen würde Europa handlungsfähiger machen.

Foto: Europäisches Parlament

http://www.europarl.europa.eu/news/de/press-room/20181205IPR20942/terrorismusbekampfung-parlament-legt-vorschlage-fur-neue-eu-strategie-vor

 

Zurück

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir!